Eisklettern – das wollte ich schon lange einmal ausprobieren. Also entschloss ich mich zu einem Kurs, der die Grundlagen des Eiskletterns vermitteln sollte. Genauso ging es Markus, der ebenfalls Ellwanger DAV Bergsteiger ist.

Vor Kursbeginn gab es eine kleine Vorbesprechung im Sektionszentrum in Stuttgart. Dort lernten wir unseren Kursleiter Adi Metzger kennen. Wir sprachen über die Ausrüstung und die Fähigkeiten, die jeder schon besitzt und welche Kursinhalte wir behandeln würden. Das genaue Ziel konnten wir auf Grund der warmen Wetterlage noch nicht genau bestimmen.

Eine Woche vor Kursbeginn stand das Ziel fest: das Sellain!

Am 30.01 ging es los….

Wir trafen uns um 08:30 in Seligweiler mit den anderen Kursteilnehmern und fuhren dann gemeinsam nach Lüsens im Sellrain, wo uns die Sonne aufs Freundlichste empfing. Als Unterkunft für die nächsten 5 Tage sollte uns der Alpengasthof dienen. Da es ja eigentlich ums Eisklettern geht, will ich mich bei der Beschreibung des Gasthofes kurz fassen.

Blick vom Alpengasthoft Lüsenser Fernerkogel

Wir waren mit unserer Halbpension rundum zufrieden. Das Frühstücksbuffet war ausreichend und beim köstlichen Abendessen gab es so viel Nachschlag, wie wir wollen 😀
Außerdem stand uns noch eine finische Sauna zur Verfügung – eine wahre Wohltat nach einem Tag im Eis!

Aber nun zum Klettern:
Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten gingen wir sofort zum Gasthausfall, welchen wir in 10min zu Fuß erreichten.

Gasthausfall

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.